Individuelle Helmgrafik für Skisprungweltmeister Andreas Küttel

SPEZIALGRAFIK FÜR EINEN SPONSORENHELM

Das Skispringen, Traditionsdisziplin der Nordischen Sportarten und Zuschauermagnet, hat viele Helden hervorgebracht. Jeden Winter füllen sich die Arenen der Skiwelt aufs Neue mit abertausenden von begeisterten Fans, die mit ihren Weitenjägern um Titel und Rekorde fiebern.

Begleitet wird das Spektakel von Journalisten, Kamerateams und Reportern, die die Flüge der Athleten in die ganze Welt weitertragen. Die mediale Aufmerksamkeit lockt Unternehmen, die als Sponsoren mit werblichen Maßnahmen Aufmerksamkeit erlangen wollen und Athleten und deren Equipment als Werbeträger nutzen.

Für den Helmhersteller Casco entwarfen wir speziell für dessen Vertragsathleten, den Schweizer Skispringer Andreas Küttel, eine individuelle Helmgrafik für einen Sponsorenhelm. Mit der “Käsehelmgrafik” wurde Andreas Küttel 2009 in Liberec Weltmeister im Skisprung von der Grossschanze.

Für die Freigabe des besonderen Bildes gebührt dem Fotografen Herrn Minkhoff ebenso unserer besonderer Dank, wie dem Champion Andreas Küttel selbst- Danke, Andreas!

2009 zu WM Gold in Liberec geflogen

Kunde: Casco Schutzhelme GmbH

Leistungen: Entwurf, Begleitung Prototyping

Fotograf: Sammy Minkhoff

Zeitraum: 2007

Casco Schutzhelme GmbH

Hochwertigste Helme und Brillen mit dem besonderen Design zu fertigen, das ist der Grundsatz mit dem sich das 1989 gegründete Unternehmen zu einem der führenden Hersteller der Branche etabliert hat. Innovationen für Sicherheit und Komfort bilden hierfür die Grundlage. Spitzensportler vertrauen bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und europäischen Veranstaltungsserien ebenso auf Casco Produkte, wie Breitensportler im Winter, Rad oder Reitsport.

Entwurf

Fokus Fernwirkung

Der Kundenwunsch bestand darin, die nationale identität der Schweiz, sowie das Produkt des Hauptsponsors gleichermaßen visuell nach außen zu tragen. Zudem sollte die grafische Erscheinung des Helmes einen hohen Wiedererkennungswert bieten.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, analysierten wir die Einstellungen der Übertragungskameras bei Skisprungwettbewerben, um eine größtmögliche Medienwirksamkeit zu erlangen. Das Ergebnis: eine Kombination aus Nahaufnahmen am Balken des Anlaufstarts, schnellen Kamerafahrten am Schanzentisch und im Flug, Flugaufnahmen in der Totalen, sowie erneute Nahaufnahmen im Auslauf.

Daraufhin definierten wir eine plakative Fernwirkung als zentralen Bestandteil unseres Entwurfsansatzes, um die genannten Erfordernisse gleichermaßen in unserem Vorschlag zu bedienen.

Wir kombinierten eine stilisierte Käsestruktur mit dem Schweizer Kreuz als charakteristische Hauptmerkmale, dazu einen rahmenbildenden Einsatz der Farben der Marke Casco. Das prägnante Element des schweizer Kreuzes platzierten wir in einem kreisförmigen, roten Verlauf zentral auf der Helmmitte, da diese sowohl beim Anlauf, als auch bei der Flugphase durch die Haltung des Athleten in den Fokus rückt.

Eine besondere Bedeutung kam den Signets zu, da Maximalgröße und Platzierung den strengen Anforderungen der Wettkampfregularien gerecht werden muss. Eigens hierfür entwickelten wir eine spezielle Wettkampfausprägung des von uns zuvor überarbeiteten Casco Signets (siehe auch Projekt “Casco- redesign Signet & Claim”). Die Wettkampfversion zeichnet sich dabei durch eine extrem schlanke Fahne aus. Dadurch ist eine sehr viel größere Schriftgröße bei gleicher, maximal erlaubter Fläche von 25 Quadratzentimeter möglich und erzeugt eine deutlich bessere Fernwirkung.

Prototyping

3 Prototypen für den Weltcup

Im Rahmen des Projektes begleiteten wir die Realisierung von 3 Unikaten im Airbrush- Verfahren. Eine spezielle Herausforderung bestand dabei in der getreuen Wiedergabe des grafischen Entwurfes, den wir gezielt auf die dreidimensionale Form des Helmes mit seinen Verzügen auslegten.

Zusätzliche Aufmerksamkeit erforderte auch die exakte Platzierung der Sponsorensignets, sowie die Einhaltung der genauen Größenvorgaben hinsichtlich der maximal zulässigen Grafikfläche durch die Wettkampfverordnung.

Further Information

Björn Bersch
head of industrial design & strategy

Fon:+49 4547 707 32 38
info@novakonzept.com

Menü